Blumen und Floristik

Eine rote Rose gilt seit jeher als Symbol der Liebenden... Verschönern Sie Ihren Tag der Tage mit einer traumhaft romantischen und herrlich duftenden Blumendekoration. Hier erfahren Sie, an welchen Blumenschmuck Sie für Ihre Hochzeit denken sollten und was die Blüten für Sie symbolisieren werden.

Der Brautstrauß

In den Händen einer Braut darf der Brautstrauß nicht fehlen. Das florale Gebinde soll das Brautkleid dekorativ unterstreichen und zugleich zum Anzug des Bräutigams passen. Ein Anstecksträußchen mit Blüten des Brautgebindes am Revers des Hochzeitsanzugs lässt das Paar als Einheit erscheinen. Weiterhin können einzelne Blumen des Brautstraußes effektvoll in den Haarschmuck der Braut eingegearbeitet werden.

Traditionell bringt der Bräutigam den Brautstrauß mit zur Hochzeit. Das Paar sollte das Gebinde jedoch im Voraus gemeinsam auswählen, damit es auch wirklich zum Brautkleid, das der Zukünftige in der Regel erst bei der Trauung zu Gesicht bekommt, passt. Bei der Gestaltung des Brautstraußes sind Ihnen keine Grenzen gesetzt: Von traditionell bis modern, vom klassischen Biedermeierstrauß über üppige Tropfenarrangements bis hin zu Zepterformen oder Armsträußen - ein erfahrener Florist kann Sie bei der Auswahl bestens unterstützen.

Ein Höhepunkt bei jeder Hochzeitsfeier ist das Brautstraußwerfen. Hierfür versammeln sich alle unverheiraten weiblichen Gäste um die Braut. Sie wendet ihnen daraufhin den Rücken zu und wirft ihren Strauß in die Menge. Wer ihn fängt, kommt - so sagt es der Brauch - als Nächstes unter die Haube.

Wem der Original-Brautstrauß zum Werfen zu schade ist, kann sich zu diesem Zweck vom Floristen ein zweites, kleineres Gebinde anfertigen lassen.

Blumen für die Blumenkinder

So mancher hat es schon miterlebt, dass das Blumenkind sein Körbchen schon vor dem Auszug aus der Kirche in einem Rutsch auf dem Fußboden entleerte - ein riesiger Spaß für die ganze Familie. Für die Kleinen ist es einfach das Größte, vor dem Brautpaar laufen zu dürfen und Blüten auszustreuen. Dafür können Sie echte oder künstliche Blütenblätter verwenden. Für jedes Blumenkind sollten Sie etwa 20 Gramm Blüten sowie ein passendes Körbchen einplanen.

Blumenschmuck für die Kirche

In den meisten Kirchen ist ein besonderes Blumenarrangement möglich. Da Kirchen jedoch immer mit Blumen geschmückt sind, müssen Sie alles, was darüber hinaus geht, selbst bezahlen und zumeist auch selbst veranlassen, dass die Blumendekoration angebracht wird. Besonders beliebt ist Blumenschmuck an den Kirchenbänken. So schreitet das Brautpaar bei Ein- und Auszug durch eine stimmungsvolle Blütengasse.

Tisch- und Saaldekoration

Der Blumenschmuck auf Tischen sollte farblich mit dem verwendeten Geschirr, der Tischwäsche und dem Mobiliar in Einklang stehen. Auch das Blütenthema des Brautstraußes findet sich häufig in der Blumen-Tischdekoration wieder. Beliebt sind mit weißen Perlen und Rosen gespickte Buchsbaumgestecke. Aber auch stilvoll platzierte einzelne Blumen oder Streublüten verfehlen ihre Wirkung nicht. 

 

Autoschmuck

Mit dem passenden Blumenschmuck wird jeder Wagen zu einem hochzeitstauglichen Brautauto. Ein Herz aus Blüten oder ein üppiges Gesteck auf der Motorhaube, eine Blumengirlande von Außenspiegel zu Außenspiegel - Autos bieten viel Platz für Ihre blühenden Fantasien.

Die Blumensprache

Seit Anfang des 18. Jahrhunderts gibt es ein umfangreiches Zeichensystem rund um die Symbolik der unterschiedlichen Blumensorten. Für Ihre Hochzeit sollten Sie wenigstens einen Teil der so genannten Blumensprache kennen, um Ihre Dekoration darauf abzustimmen.
Mit roten Rosen können Sie niemals falsch liegen, denn sie symbolisieren die große Liebe. Dazu passend arrangieren Sie beispielsweise weiße Rosen oder Teerosen, denn sie sind Zeichen der Treue und Beständigkeit. Die für Hochzeitsbouquets beliebte Lilie bezeugt Glauben und Reinheit.
Nicht zu empfehlen sind gelbe Rosen, denn in der Blumensprache symbolisieren sie Eifersucht.

 

Bedeutung der Blumen, Blumensprache

Zu einer Hochzeit gehört selbstverständlich auch ein üppiger Blumenschmuck. Die meisten Bräute haben Ihre Lieblingsblumen, die dann auch in den Brautstrauß und den sonstigen Blumenschmuck eingearbeitet werden sollen. Am besten besprechen Sie die Blumendekoration mit einem Floristen oder einer guten Freundin. Diese Person kann dann dafür sorgen, dass alles genau aufeinander abgestimmt ist.

Da der Brautstrauß traditionell Aufgabe des Bräutigams ist, sollte dieser natürlich auch Bescheid wissen. Wir haben hier die Bedeutung einiger Blumen zusammengestellt:

  • Rose: Liebe, Liebe, Liebe
  • Calla: Du bist schön, ich bewundere Dich
  • Edelweiss: Deine Schönheit ist überwältigend
  • Efeu: Ich erwarte Treue
  • Feuerlilie: Du bist voller Leidenschaft
  • Gänseblümchen: Unsere Liebe ist massvoll aber leidenschaftlich
  • Gerbera: Du machst mein Leben einfach schöner
  • Glockenblume: Unsere Herzen schlagen im gleichen Takt
  • Kornblume: Ewige Hoffnung
  • Iris: Ich habe gute Nachrichten
  • Weisse Lilie: Du bist süß aber unerreichbar
  • Maiglöckchen: Das Glück kehrt zurück
  • Rote Nelke: Heiße Liebe
  • Orchidee: Wunderbare Schönheit
  • Weisse Pfingstrose: Liebe im Überfluss
  • Rote Tulpe: Ich erkläre Dir meine Liebe
  • Veilchen: Bitte vergiss mich nicht
  • Wicke: Vergnügen pur

Florartist

screenshot 

Blumen und Floristik - nicht nur für Ihre Hochzeit!